Wut

Wut lohnt sich und Wut ist gut - das ist die Haltung, die Autorin Almut Schmale-Riedel den Lesern vermittelt. Beschreibungen von Verhaltensmustern werden mit alltäglichen Beispielen unterstützt. Zwischendurch befinden sich Reflexionsfragen. Dabei hat man die Möglichkeit, sein eigenes Verhalten in Bezug auf Wut und erlebte Wut zu reflektieren. Den Textabschnitt: „Wenn wir Ärger sammeln wie Rabattmarken“ fand ich besonders spannend. Ich habe mich tatsächlich wiedererkannt, wie der Ärger über Kleinigkeiten sich nach und nach sammelt und zum Ausbruch führt. In den folgenden Kapiteln wird ein Umgang mit der eigenen Wut thematisiert sowie einige Beschreibungen für Männer geliefert. Doch auch nach dem Lesen bin ich mit der Autorin nicht einer Meinung, dass Wut immer gut ist und man ihr freien Lauf lassen sollte. Eva Barth

„Weibliche Wut“ von Almut Schmale-Riedel, Kösel Verlag,

18 Euro

© WochenPost 16.10.2018 16:09
284 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?