Vielfältige Metropole

Mainz–meine geliebte Geburtsstadt. Hier komme ich immer wieder gerne her. Deshalb war ich natürlich neugierig, welche Tipps und Sehenswürdigkeiten ich vielleicht noch nicht kennen würde. Leider war keine Neuigkeit dabei. Das gilt aber sicherlich nur für Mainzer. Für Besucher der schönen rheinland-pfälzischen Hauptstadt gibt es viel zu entdecken. Da lohnt sich neben dem normalen Reiseführer auch die Anschaffung dieses Buches. Denn darin stehen einige versteckte Besonderheiten, die man beim Streifzug durch die Stadt sonst nicht finden oder erkennen würde. Sie werden überrascht sein, wie vielfältig sich die Metropole im Rhein-Main-Gebiet präsentiert! Antje Freudenthal

„111 Orte in Mainz, die man gesehen haben muss“ von Stefanie Jung, Emons Verlag, 14,95 Euro

Für Schnäppchenjäger

Wer macht sie nicht gerne - tolle Schnäppchen? Da ist ein Schnäppchenführer praktisch, um sich im Dschungel der Angebote zurechtzufinden. Praktisch ist die Gliederung nach Bundesländern und Verkaufsorten, aber auch im Register nach Firmen und Marken. Schnell findet der Leser die gewünschte Adresse. Einkaufsgutscheine erhöhen das Shoppingerlebnis zusätzlich. Gut sind auch die Anmerkungen, wie viel man tatsächlich sparen kann. Denn nicht jeder Fabrik- und Werksverkauf bedeutet automatisch dicke Rabatte. In Stichproben konnte ich mich von interessanten Offerten überzeugen. Es kommt natürlich darauf an, was man sucht. Einen kleiner Mangel: Es sind längst nicht alle Adressen in Deutschland verzeichnet. Aber diese kann man auch der Homepage des Verlags melden. Für Schnäppchenjäger also ein wertvolles Buch.

Antje Freudenthal

„Schnäppchenführer Deutschland 2018/2019“ von Florian Waldmüller, Schnäppchenführer-Verlag, 12,90 Euro

Gegen Langeweile

Gelangweilte Kids und kreativlose Erwachsene aufgepasst! Hier kommt der ultimative Mitmachkalender für Kinder und Eltern. Langweilige Regentage haben mit diesem Kalender ein Ende. Alles was man außer diesem schmucken Kalender benötigt, sind ein paar Buntstifte und Stempelkissen. Auf jedem Monatskalenderblatt befindet sich eine Vorlage zum Stempeln und Malen. Egal ob Piraten, Tiere oder Landschaften - hier können sich die Kinder nach Lust und Laune austoben. Und es geht ganz einfach: Finger ins Stempelkissen drücken, auf dem Kalenderblatt abrollen und danach mit den Stiften lustige Ergänzungen einzeichnen. Dabei entstehen wunderbare Stempel- Malbilder. Der Mitmachkalender eignet sich für Kinder ab 3 Jahren. Corinna Brenner

„Fingerabdruck, Punkt und Strich“, EMF Verlag, 12,99 Euro

© WochenPost 27.11.2018 15:32
175 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?