Leckere Heimat

Das Kochbuch ist im vergangenen Jahr erschienen und umfasst 60 verschiedene Rezepte aus den Kategorien: Suppen, Fleisch- und Wildgerichte, Fischgerichte, Vegetarische Hauptspeisen und Süßspeisen. Diese sind auf sehr schön gestalteten Einzel- oder Doppelseiten zu finden. Bei jedem Rezept ist eine Fotografie des Gerichts sowie eine übersichtliche Zutatenliste mit dabei. Ein paar wenige einfache Standardrezepte, wie Gaisburger Marsch oder Linsen mit Spätzle sind dabei, aber hauptsächlich werden die Klassiker modern interpretiert. So findet sich zum Beispiel ein Rezept für Rehbraten mit Maronenspätzle, Thymian-Dampfnudeln auf Pilzragout oder Apfelmaultaschen mit Kernercreme. Es kostet zuerst etwas Mut, sich an die extravaganten Rezepte zu wagen, letztendlich kann man so aber auf jeden Fall Gäste mit der schwäbischen Küche beeindrucken. Eva Barth

„So schmeckts im Schwäbischen“ von Katharina Hild und Nikola Hild, Silberburg Verlag, 19,99 Euro

© WochenPost 08.01.2019 16:02
253 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?