Hier schreibt der Schützenverein Durlangen

Traditionelles Drei-Königsschießen beim Schützenverein Durlangen

  • Thomas Federer holt sich den Pokal für 2019


Insgesamt 45 Teilnehmer wetteiferten am 6 Januar 2019 um den begehrten Wanderpokal, seinerzeit gestiftet vom Initiator und ersten Vereinsvorstand Rudolf König.
Die Schützen schossen mit einem KK-Gewehr auf einer Distanz von 50m je 5 Schuss liegend aufgelegt und liegend freihändig.

Bei der Siegerehrung am späten Nachmittag dankte Vorstand Jürgen Widmann allen Helfern und Teilnehmern und freute sich besonders, dass auch Rudolf König den Weg ins Schützenhaus auf sich genommen hatte. Thomas Federer konnte sich mit Abstand bestem Ergebnis gegen seine Kontrahenten durchsetzen und somit ging der Pokal nun für ein Jahr in seinen Besitz über. Er erzielte 82 Ringe und nahm den großen Pott gerne in Empfang.
Rang 2 und 3 belegten Melanie Wöger und Tobias Lux mit jeweils 77 Ringen. Melanie Wöger schoss in der vermeintlich schwierigeren Disziplin liegend freihändig mehr Ringe und sicherte sich damit Platz 2.


Im Anschluss ehrte Hans Bender die Teilnehmer des Monatsschießens 2018 und motivierte die Anwesenden zu einer regen Beteiligung in 2019. Für alle Teilnehmer hatte er liebevolle und personalisierte Flaschen mit Hochprozentigem gestaltet. Platz 1 der Freihandschützen belegte Stefan Lux mit der Luftpistole. Besonders hervorzuheben ist das Ergebnis von Ferdinand Lux, welcher mit seiner Luftpistole aufgelegt einen beachtlichen Jahresdurchschnitt von 393 von möglichen 400 Ringen für sich verbuchen konnte.

© Schützenverein Durlangen 08.01.2019 21:58
1191 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?