Lecker Land!

Sie sind wohl bekannt, bei allen beliebt und wer sie hat, hütet sie wie einen wertvollen Schatz: Rezepte von Landfrauen. Das Buch „Landfrauen backen: Rezepte und Geschichten aus Baden-Württemberg“ widmet sich genau diesen Rezepten und fasst sie in einem kompakten Backbuch zusammen. Wer wäre als Autorin besser geeignet als Doris Bopp? Der aktiven Landfrau wurde das Backen schon in die Wiege gelegt. Ihr Großvater, ein gelernter Bäcker und ihre Großmutter, eine gelernte Köchin, haben Doris Bopp viele traditionelle Backrezepte überlassen. In ihrem neuen Buch stellt sie die 180 Rezepte vor und verrät viele Tipps und Trick dazu. Die Rezepte sind toll bebildert und genauestens beschrieben. Corinna Brenner

„Landfrauen backen“ von Doris Bopp, Ulmer Verlag, 9,90 Euro

Kartoffeln und der Sinn des Lebens

Der knurrige Kartoffelbauer Mr. Doubler mag die Welt nicht. Er lebt zurückgezogen auf seiner Farm. Dafür liebt Mr. Doubler seine Kartoffeln umso mehr. In Sachen Qualität macht ihm niemand etwas vor! Das sagt er auch immer gerne zu Mrs. Millwood, seiner Haushälterin. Sie ist die gute Seele der abgelegenen Farm, kocht, putzt und wäscht. Doch dann erkrankt sie an Krebs ... und Mr. Doubler muss hinaus in die Welt, um seiner Freundin beizustehen und mit seiner Vergangenheit aufzuräumen. Eine warmherzige Geschichte über das Leben und die Freundschaft, die mich sehr berührt hat. Wer den „Hundertjährigen“ mochte, findet in Mr. Doubler garantiert auch einen neuen Freund! Und jede Menge Lebensweisheiten über Kartoffeln ... kf

„Mr. Doubler und die Kunst der Kartoffel“ von Seni Glaister, Harper Collins, 14,99 Euro

Einfach los

Das Leben schreibt normalerweise die besten Geschichten und wir füllen die Seiten unseres Lebensbuches eigenverantwortlich. Vielleicht kommt es deshalb auch in einer Kneipenlaune zum folgenschweren Entschluss dreier junger Engländer, ein altes Taxi zu kaufen und mit diesem eine Weltreise von London nach Sydney mit möglichst vielen Umwegen anzugehen. In 55 Kapiteln zeichnen die Autoren ihren Weg durch 50 Länder auf vier Kontinenten nach, was ihnen nicht nur Einträge im Guinnessbuch der Rekorde einbringt, sondern gelegentlich auch ordentlich Ärger. Dennoch hätte ich mir hier und da detailliertere Erläuterungen oder Eindrücke gewünscht.

Antje Freudenthal

„Drei Freunde, ein Taxi, kein Plan“ von Paul Archer, Johno Ellison und Anja Fülle,
Dumont Reiseverlag,
14,99 Euro

Lecker Land!

Sie sind wohl bekannt, bei allen beliebt und wer sie hat, hütet sie wie einen wertvollen Schatz: Rezepte von Landfrauen. Das Buch „Landfrauen backen: Rezepte und Geschichten aus Baden-Württemberg“ widmet sich genau diesen Rezepten und fasst sie in einem kompakten Backbuch zusammen. Wer wäre als Autorin besser geeignet als Doris Bopp? Der aktiven Landfrau wurde das Backen schon in die Wiege gelegt. Ihr Großvater, ein gelernter Bäcker und ihre Großmutter, eine gelernte Köchin, haben Doris Bopp viele traditionelle Backrezepte überlassen. In ihrem neuen Buch stellt sie die 180 Rezepte vor und verrät viele Tipps und Trick dazu. Die Rezepte sind toll bebildert und genauestens beschrieben. Corinna Brenner

„Landfrauen backen“ von Doris Bopp, Ulmer Verlag, 9,90 Euro

Kartoffeln und der Sinn des Lebens

Der knurrige Kartoffelbauer Mr. Doubler mag die Welt nicht. Er lebt zurückgezogen auf seiner Farm. Dafür liebt Mr. Doubler seine Kartoffeln umso mehr. In Sachen Qualität macht ihm niemand etwas vor! Das sagt er auch immer gerne zu Mrs. Millwood, seiner Haushälterin. Sie ist die gute Seele der abgelegenen Farm, kocht, putzt und wäscht. Doch dann erkrankt sie an Krebs ... und Mr. Doubler muss hinaus in die Welt, um seiner Freundin beizustehen und mit seiner Vergangenheit aufzuräumen. Eine warmherzige Geschichte über das Leben und die Freundschaft, die mich sehr berührt hat. Wer den „Hundertjährigen“ mochte, findet in Mr. Doubler garantiert auch einen neuen Freund! Und jede Menge Lebensweisheiten über Kartoffeln ... kf

„Mr. Doubler und die Kunst der Kartoffel“ von Seni Glaister, Harper Collins,
14,99 Euro

Einfach los

Das Leben schreibt normalerweise die besten Geschichten und wir füllen die Seiten unseres Lebensbuches eigenverantwortlich. Vielleicht kommt es deshalb auch in einer Kneipenlaune zum folgenschweren Entschluss dreier junger Engländer, ein altes Taxi zu kaufen und mit diesem eine Weltreise von London nach Sydney mit möglichst vielen Umwegen anzugehen. In 55 Kapiteln zeichnen die Autoren ihren Weg durch 50 Länder auf vier Kontinenten nach, was ihnen nicht nur Einträge im Guinnessbuch der Rekorde einbringt, sondern gelegentlich auch ordentlich Ärger. Dennoch hätte ich mir hier und da detailliertere Erläuterungen oder Eindrücke gewünscht.

Antje Freudenthal

„Drei Freunde, ein Taxi, kein Plan“ von Paul Archer, Johno Ellison und Anja Fülle,
Dumont Reiseverlag,
14,99 Euro

© WochenPost 12.03.2019 15:28
923 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?