Ungetragen

Journalistin Hannah Winkler ist auf der Suche nach einem Brautkleid für ihre Hochzeit. Da sie nicht den herkömmlichen Weg ins Brautgeschäft machen will, wird sie in Online-Anzeigenportalen fündig – und zwar nicht nach ihrem Brautkleid, sondern nach spannenden und bewegenden Geschichten. Im Buch bekommt jede der zwölf Frauen und Hannah selbst ein eigenes Kapitel, in welchem eine Zeichnung des Brautkleids dabei ist und von dem Gespräch mit den Frauen berichtet wird. Zwischen den Kapiteln sind noch kleine Zusatztexte mit Informationen über die Faszination eines Brautkleides oder auch geschichtliche Hintergründe. Die Geschichte von Demet hat mich besonders bewegt, denn sie hat sich zwar ihr Traumkleid gekauft, möchte aber den Mann, der sie schlägt, nicht mehr heiraten. Spannende Geschichten warten auf den Leser – manche mehr und manche weniger nachvollziehbar. Eva Barth

„Verkaufe Brautkleid, ungetragen“ von Hannah Winkler,
Fischer Taschenbuch, 9,99 Euro

© WochenPost 02.04.2019 16:30
1224 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?