Hier schreibt der LeichtAthletikClub Essingen

LAC Essingen gewinnt Silber bei Team DM

Leichtathletik: M50 Team bestätigt Spitzenposition in Deutschland

Seit vielen Jahren mischen die Essinger Senioren M50 in der Deutschen Spitze mit und seit vier Jahren ist die Teilnahme am Finale der besten sechs Mannschaften Deutschlands ein fester Bestandteil im Terminkalender. Seit 2016 kehrten die LAC'ler immer mit einer Medaille, einmal im Jahre 2017 sogar mit dem Deutschen Meistertitel, im Gepäck nach Hause. Auch 2019 war klar, die Essinger Mannschaft zählte zu den Mitfavoriten um den begehrten Mannschaftstitel, hatten die Essinger doch mit 9.991 Punkten die beste Vorkampfleistung aller Mannschaften vorgelegt.

Motiviert bis in die Haarspitzen reisten die 12 Sportler des LAC Essingen am Samstagfrüh nach München mit dem klaren Ziel mit einer Medaille wieder heimzukehren. Gemessen an den Vorleistungen keine utopische Zielsetzung. Im bestens hergerichteten Dantestadion hatten sich knapp 60 Mannschaften aus ganz Deutschland eingefunden um in ihren Altersklassen den Deutschen Mannschaftsmeister zu ermitteln. Drei Teilnehmer konnten die Teams in jeder Disziplin an den Start bringen. In die Wertung fließen danach immer die zwei besten Einzelleistungen aus den zu absolvierenden Disziplinen in das Gesamtergebnis mit ein.

Bereits um 10 Uhr mussten die Weitspringer an den Start gehen. Günther Widmann, Bernhard Frey und Wilhelm Beyerle wollte für das Team für einen guten Auftakt sorgen. Mit guten Weiten von 5,42m durch Günther Widmann und 4,91m durch Bernhard Frey wurde das zweitbeste Teamergebnis in der Disziplin Weitsprung erzielt. Der Anfang war gemacht. In der zweiten Disziplin, den 800m lieferte das Essinger Team ebenfalls das zweitbeste Ergebnis ab. Kai- Steffen Frank in 2:15,86 Minuten und Rainer Strehle in 2:23,78 Minuten waren hier die Punktesammler. Bernhard Frey als wichtiger dritter Mann lief mit 2:27, 41 Minuten eine persönliche Bestzeit über diese Strecke. Damit reihte sich das Team als Zweiter mit knapp 40 Punkte Rückstand auf den Titelverteidiger aus Kreuztal-Kindelsberg ein. Ein gutes Kugelstoßergebnis von Udo Stohrer (11,25m), Hans Messner (11,00m) und Hartwig Vöhringer (10,57m) hielt das LAC Team gegenüber den sehr starken „Werfermannschaften“ weiter im Meisterschaftsrennen. Alle schauten nun gespannt auf die Sprinter über die 100m. Ernst Litau glänzte hier mit der zweitbesten Sprintzeit in 12,71Sekunden. Wilhelm Beyerle in 12,99 Sekunden, Rainer Strehle (13,68 Sekunden) legten sich mächtig ins Zeug und sammelten viele wichtige weitere Teampunkte. Das beste Ergebnis aller Teams lieferten die Essinger im Hochsprung ab. Günther Widmann war nicht zu stoppen und scheiterte denkbar knapp an 1,70m. Mit übersprungenen 1,66m erzielte er jedoch die Tagesbestleistung. Zusammen mit Wilhelm Beyerle und Bernhard Frey konnte etwas Boden auf die führende Mannschaft aus Kindelsberg-Kreuztal gut gemacht werden. Auch im Diskuswurf gelang es den Udo Stohrer (37,01m), Hartwig Vöhringer (35,61m) und Hans Messner (34,44m) mit den erzielten Punkten den Abstand zur Spitze zu verringern. Über 3000m sammelten Siegfried Richter (10:51,04 Minuten) und Ralf Damrat (11,09,62 Minuten) dann noch wertvolle Punkte vor dem großen Finale vor den 4x100m. Das Essinger Team lag auf dem dritten Platz nur 13 Punkte hinter dem Silberrang und 140 Punkte fehlten auf Gold. Für Spannung war also gesorgt. Zwei Staffeln stellten die LAC'ler um nichts dem Zufall zu überlassen, denn ein verpatzter Wechsel und die sicher geglaubte Medaille wäre weg. Ernst Litau, Kai-Steffen Frank, Wilhelm Beyerle und Rainer Strehle lieferten in 49,88 Sekunden (2. Platz) und Bernhard Frey, Hartwig Vöhringer, Günther Widmann und Helmut Gentner in 53,56 Sekunden (4. Platz) sichere Wechsel ab und sammelten nochmals kräftig Mannschaftspunkte.

Als am Ende eines langen Wettkampftages und spannender Wettbewerbe das Ergebnis verkündet wurde, war die Freude bei den Senioren des LAC Essingen groß. Mit 9.928 Punkte wurde fast das Qualifikationsergebnis wieder erreicht und nach 2018 konnte zum zweiten Mal die deutsche Vizemeisterschaft gefeiert werden.

 

© LeichtAthletikClub Essingen 08.10.2019 13:49
621 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?