deep’n’high - Die Substanz der Musik